Flursäuberungsaktion war wieder ein voller Erfolg

Geschrieben von Hersbrucker Zeitung am .

DSCN3081

Viele Gruppen beteiligten sich an der Initiative „Aufg’räumt wird“ der Stadt Hersbruck.

Unter der Leitung von Stefan Schmeller vom Bauamt streiften Feuerwehrleute aus Altensittenbach, Großviehberg und Hersbruck, Kegler von Rot-Weiß 60, Sportler des Karate Centrums, Grundschüler (vom Förderverein organisiert) und Mitglieder des Fischereivereins und des Tierheims durch die Straßen, an Bahndämmen entlang, über die Pegnitzwiesen und sammelten alle möglichen Hinterlassenschaften auf. Bürgermeister Robert Ilg begrüßte die Feuerwehrleute aus Altensittenbach an deren Gerätehaus, schaute beim zentralen Treffpunkt am Schluss im Hersbrucker Bauhof vorbei und bedankte sich dort mit einem Imbiss für alle. Insgesamt kamen zehn Kubikmeter Müll zusammen. Besonders viel lag im Gewerbegebiet Krötensee und in der Happurger Straße. Gefunden wurden unter anderem ein Sofa, Teppiche und Autoreifen. Mitarbeiter der Stadt unterstützten die Teilnehmer wo nötig. Die Großviehberger brachten ihr Gesammeltes per Traktorgespann zu den Containern der Firma Karei, die den Abfall kostenlos zur Deponie nach Neunkirchen transportierte. Der Landkreis verlangte für die Entsorgung ebenfalls nichts.