Ehre, wem Ehre gebührt

Geschrieben von Stefan Neuner am .

DSC02777

Am Samstag überraschten die Kameraden der Feuerwehr Altensittenbach ihren ehemaligen Kommandanten Wolfgang Werthner mit einer „Dankesfeier“ in der Gaststätte Fuchsau.


Unabhängig von der Ehrung für 40-jährige Dienstzeit in der Feuerwehr durch die Stadt Hersbruck am 26.11. im Stadthaus, war es den Wehrleuten der Feuerwehr Altensittenbach um den neuen Kommandanten Andreas Weber ein besonderes Anliegen sich bei Werthner zusätzlich für die letzten 30 Jahre als Kommandant der Wehr zu bedanken.
Alle Kameraden waren in die Überraschung eingeweiht und folgten zahlreich der Einladung in die Fuchsau. Wolfgang Werthner wurde von seiner Frau unter einem Vorwand in die Gaststätte gelotst.
Mit Handsirenen geheul und einem Fackelspalier wurde Wolfgang empfangen – die Überraschung war seinen Kameraden durchaus gelungen.

DSC02800


Bevor es zum gemütlichen Teil des Abends überging, bedankte sich Weber bei seinem Vorgänger mit einer kurzweiligen Rede über Wolfgangs Werdegang bei der Feuerwehr Altensittenbach. Der stellvertretende Kommandant Claus Jerina und die beiden Vorstände Marcus Prechtel und Torsten Kellner durften dann noch einige Geschenke an Wolfgang überreichen. Die Jugendgruppe hatte für den besonderen Anlass extra eine mehrstöckige Torte für ihren ehemaligen Kommandanten gebacken.

Gemeinsam wurde bis spät in die Nacht auch noch die ein oder andere Geschichte aus den letzten 40 Jahren ausgetauscht und auch die Bilderalben längst vergangener Tage stießen auf reges Interesse der anwesenden Gäste.